Harnvergiftung

Urämie (fachsprachlich)

* * *

Hạrn|ver|gif|tung 〈f. 20; Med.〉 durch mangelhafte Harnausscheidung verursachte Erkrankung; Sy Urämie

* * *

Hạrn|ver|gif|tung, die (Med.):
Vergiftung des Organismus mit nicht ausgeschiedenen Schlackenstoffen im Harn.

* * *

Harnvergiftung,
 
Urämie, durch chronische Niereninsuffizienz oder akutes Nierenversagen verursachte Schädigung des Organismus. Sie entsteht durch den Ausfall der Ausscheidungs- und endokrinen Funktionen der Nieren. Hierdurch kommt es zur Anhäufung harnpflichtiger Substanzen (Azotämie), aber auch zu Störungen v. a. des Calciumphosphatstoffwechsels mit Hypokalzämie, Hyperphosphatämie und sekundärem Hyperparathyreoidismus, zu Anämie durch Mangel an Erythropoietin und zur Verschiebung des Elektrolythaushalts.
 
Hauptsymptome einer beginnenden Harnvergiftung sind Abnahme der Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen, Benommenheit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Hautjucken, Blutungsneigungen, Muskel-, Gelenk- und Knochenschmerzen, Krampfneigung und Empfindungsstörungen mit Ruhelosigkeit und brennendem Gefühl in den Beinen (Restless-Legs-Syndrom, Burning-Feet-Syndrom).
 
Im fortgeschrittenen Stadium treten durch vermehrte Kapillardurchlässigkeit Überwässerungszustände mit Lungen- und Hirnödem, Zerebralkrämpfe, Hyperkaliämie (Herzrhythmusstörungen), Acidose, urinöser Atemgeruch, gelbbraune Hautverfärbung, Sauerstoffmangelzustände (Hypoxie) mit Kußmaul-Atmung und Bewusstlosigkeit auf (urämisches Koma), wobei es ohne Therapie zu tödlichen Ausgang kommt. Die Behandlung besteht in Hämodialyse, Peritonealdialyse (unterstützt durch diätetische Maßnahmen) und gegebenenfalls Nierentransplantation.
 

* * *

Hạrn|ver|gif|tung, die (Med.): Urämie.

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Harnvergiftung — Harnvergiftung, s. Urämie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Harnvergiftung — Harnvergiftung, s. Urämie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Harnvergiftung — ↑Urämie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Harnvergiftung — Das Wort Urämie kommt aus dem griechischen und bezeichnet das Auftreten harnpflichtiger Substanzen im Blut oberhalb der Normwerte sowie das sich daraus entwickelnde klinische Bild einer Harnvergiftung, also Vergiftungserscheinungen durch so… …   Deutsch Wikipedia

  • Harnvergiftung — Hạrnvergiftung vgl. Urämie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Harnvergiftung des Blutes — (Urämie, Urodialysis, Harndyskrasie, Urinöse Dyskrasie), Blutentartung, bedingt durch Anhäufung von Harnstoff im Blute, was geschehen kann durch Behinderung der Secretion des Harnstoffes in den Nieren od. der Excretion des schon abgeschiedenen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Urämie — Harnvergiftung * * * Ur|ä|mie 〈f. 19〉 = Harnvergiftung [<Urin + grch. haima „Blut“] * * * U|r|ä|mie [↑ ur (1) u. ↑ ämie], die; , …mi|en; Syn.: Harnvergiftun …   Universal-Lexikon

  • Nierenkrankheiten — Nierenkrankheiten, diese Krankheiten sind nicht leicht zu erkennen, indem die Untersuchung des Organs nur selten zu einem sichern Ergebniß führt. Schmerzendumpfer Art od. kolikähnlich (Nierenkolik) sind auch nicht regelmäßig vorhanden. Bes.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • 1,2-Dibromethan — Strukturformel Allgemeines Name 1,2 Dibromethan Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Alphonse Desjardins — im Jahre 1915 Gabriel Alphonse Désjardins (* 5. November 1854 in Lévis, Québec; † 19. April 1920 ebenda) war Mitbegründer der Caisses Désjardins, der ersten nordamerikanischen Genossenschaftsbank. Biographie Nach dem Wirtscha …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.